Diese Seite befindet sich im Aufbau. Die Inhalte werden dabei regelmäßig aktualisiert.
Info ausblenden

Die Eltern-Kind-Gruppe

 

Jede Woche treffen sich 8 Kinder mit ihren Eltern und einer Erzieherin in den Horträumen der Waldorfschule in einer festen Gruppe. Die Gruppe wird von Ferien zu Ferien gebucht und kursähnlich angeboten. In der Regel bleiben die Eltern mit ihren Kindern ein ganzes Jahr als konstante Gruppe zusammen.

Diese Gruppe bietet für die Eltern und Kinder in ähnlicher Weise die Möglichkeit Kontakte zu knüpfen und Neues zu erleben. 
Für die Kinder eröffnet die Eltern-Kind-Gruppe häufig erste Gruppenerfahrungen. Es werden Rituale und ein großes Liedgut angelegt. Für die Eltern bietet die Gruppe neue Erfahrungen und einen regen Austausch mit anderen. Das eigene Kind verhält sich in der Gruppe evtl. anders als zu Hause und dadurch bekommen die Eltern oft einen neuen, anderen Blick auf ihr Kind. Durch den Austausch von pädagogischen und alltäglichen Fragen können die Eltern gestärkt und neue Impulse gesetzt werden.

Der sich wiederholende Ablauf mit seinen Liedern und Tätigkeiten gibt den Eltern Anregungen und Ideen für den Tagesablauf zu Hause. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Großeltern mit dem Enkelkind kommen. Nach einem ersten Schnuppervormittag entscheiden sich die Eltern und die Erzieherin gemeinsam, ob die Vorstellungen zusammen passen.
Die Kinder können bis zum Eintritt in den Kindergarten in der Gruppe bleiben, was in der Regel um den zweiten oder dritten Geburtstag des Kindes ist.

Zum Anmeldeformular für die Eltern-Kind-Gruppe