Diese Seite befindet sich im Aufbau. Die Inhalte werden dabei regelmäßig aktualisiert.
Info ausblenden

Erziehungspartnerschaft / Zusammenarbeit mit Eltern

 

Es ist eine Kunst, jemanden in seinen reifen Möglichkeiten wahrzunehmen und ihm diese Möglichkeiten zu bestätigen, also nicht nur in dem, was er ist, sondern sogar in dem, was er sein und werden könnte.

Martin Buber

 

 

In der Verantwortung um die Entwicklung der Kinder tragen beide, Eltern und pädagogische Fachkräfte, gemeinsam dafür Sorge, dass alle Kinder optimale Bedingungen für ihre Entwicklung bekommen. Aus diesem Grunde streben wir eine lebendige Erziehungspartnerschaft zum Wohle des Kindes mit den Eltern an. Für diese Kooperation sind uns folgende Werte wichtig:

  • Gegenseitige Wertschätzung
  • geschützter Rahmen (Schweigepflicht)
  • Offenheit, Ehrlichkeit und Vertrauen
  • Verständnis füreinander, Kompromissbereitschaft
  • sorgfältige Vorbereitung – Mut zur Auseinandersetzung
  • Gleichberechtigung

Unsere Kindertagesstätte ist ein Ort der aktiven Begegnung und Zusammenarbeit von Erzieher/innen und Eltern.

 

Die Kindertagesstätte bietet dazu verschiedene Möglichkeiten an,  wo Eltern mitgestalten und sich einbringen können:


Das Elternforum, welches Eltern für Eltern gestalten oder organisieren, findet zur Vertiefung von Waldorfinhalten und sonstiger pädagogischer Themen statt.


Den Pädagogischen Tag, wo intensiv an einem pädagogischen Thema gearbeitet wird. Durch Vorträge und Gesprächsgruppen findet eine intensive Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Thema statt. 


Durch regelmäßige Elternabende oder Elternsamstage werden Schwerpunkte der Waldorfpädagogik vermittelt ebenso das aktuelle Gruppengeschehen besprochen und ein Austausch der Eltern untereinander angeregt. 


In Bastelkreisen für den Basar können Eltern handwerkliche Fähigkeiten erlernen und weitergeben. Das Basarteam organisiert und koordiniert alle Tätigkeiten rund um den Basar.


Im Kita-Rat arbeiten Eltern aktiv an der Weiterentwicklung des Kindergartens mit. Mitglieder sind die Elternbeiräte der Gruppe und alle Gruppenleitungen. Sie treffen sich alle 6 bis 8 Wochen für ca. 2 Stunden. 
Der Kita-Rat ist in erster Linie ein beratendes Organ und steht als solches dem Kindergartenkollegium und dem Vorstand der Genossenschaft zur Seite.
Der Kindergartenrat ist ein entscheidendes Organ bei allen Angelegenheiten, die nicht in den Zuständigkeitsbereich von Genossenschaftsvorstand (rechtlich/wirtschaftlich) oder Erzieher/innen (pädagogisch) fallen.

Der Kindergartenrat ist ein tätiges Organ, seine Aufgaben sind u.a.:

  • Weiterentwicklung der Konzeption
  • Konzeptionsarbeitstage
  • Vermittlung und Moderation bei Konflikten
  • Erstellung und Fortschreibung der Kitaordnung, des Kindergartenflyers, des Leitbildes und des Kita-ABCs
  • der Kita-Rat hält Kontakt zur Basar-Gruppe
  • die Mitglieder berichten regelmäßig an den Elternabenden über ihre Arbeit und verfassen zum Ende des Kindergartenjahres einen schriftlichen Abschlussbericht.
  • der Kita-Rat erfüllt die gesetzlichen Funktionen des Elternbeirates nach §5 des Kindertagesbetreuungsgesetzes und entsendet in  dieser Funktion bis zu zwei Mitglieder in den Gesamtelternbeirat der Stadt Ravensburg.

Die Raumpflege der Kita übernehmen Eltern der einzelnen Gruppen am Wochenende. Sie reinigen den entsprechenden Gruppenraum und die dazugehörenden Nebenräume. Jede Familie betrifft das drei bis vier Mal jährlich.



Eine gute und vielseitige Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns wichtig.