Diese Seite befindet sich im Aufbau. Die Inhalte werden dabei regelmäßig aktualisiert.
Info ausblenden

Medienkompetenz

 

In jüngster Zeit hat sich an der Waldorfschule Ravensburg im Bereich der digitalen Medien einiges entwickelt. Es wurden viele neue Anschaffungen getätigt und die digitale Infrastruktur wurde ausgebaut. 
All dies begleitend machen wir uns viele konzeptuelle Gedanken zum sinnvollen und pädagogisch wertvollen Einsatz dieser medialen Möglichkeiten.


Nutzung der digitalen Medien im Unterricht

In verschiedenen Fächern, vornehmlich ab der Oberstufe, hält die Nutzung von digitalen Medien nach und nach immer mehr Einzug. 

In der 10. Klasse erhalten die Schülerinnen und Schüler EDV-Unterricht, welcher ihnen die Grundlagen des Programmierens, die Programmiersprache (HTML) und das Erstellen von Webseiten näherbringt. 

Die allgemeine Nutzung von Computer-Schreibprogrammen, eine gezielte Online-Recherche und andere “Softskills” können dank der Einrichtung eines neuen EDV-Raumes noch einfacher in verschiedenen Fachunterrichten ihren Platz finden. Außerdem können nun bestimmte Online-Medien im Unterricht gezielter genutzt werden. (So z.B. Hörverstehensübungen mit Online-Fragebögen in den Fremdsprachen und vieles mehr.)
 
Seit Beginn der Pandemie verfügt die Schule über personalisierte Zugänge zu einer Schul-Cloud (cloud.waldorfschule-rv.de), welche von Schülerinnen und Schülern sowie dem Lehrpersonal genutzt werden. Außerdem steht zu Lockdown-Zeiten eine gewisse Anzahl von iPads als Leihgeräte zur Verfügung. Geplant ist, dass diese Geräte zu regulären Unterrichtszeiten in verschiedenen Klassen genutzt werden können. 

Aus Datenschutzgründen nutzen wir für Online-Unterricht und -Konferenzen die Plattform BigBlueButton mit Servern innerhalb Deutschlands. 

Ein noch eindeutigeres Medienkonzept zur Nutzung und Zukunft der digitalen Medien an unserer Schule ist derzeit in Arbeit. Dabei werden wir – das hat uns auch die Erfahrung der digital geprägten Pandemiezeit gelehrt - unserem Leitbild treu bleiben, dass wir digitale Medien ab einem bestimmten Alter der Schülerinnen und Schüler zur sinnvollen Unterstützung des Unterrichtes einsetzen, diese aber nach Möglichkeit nicht als Ersatzträger der Lehrveranstaltungen erleben wollen. 


Neue Infrastruktur

In den Sommerferien 2021 wurde im gesamten Hauptgebäude die digitale Infrastruktur erneuert. Wir sind nun mit einer komplett neuen Verkabelung ausgestattet, die in unserem Serverraum sauber zusammenläuft und einen schnelleren Internetzugang in allen Klassen und in der Verwaltung ermöglicht. 
In Zusammenarbeit mit der Firma METZ Connect sind wir mit lokal ein- und ausschaltbarem WLAN ausgestattet. Nachts schaltet sich dieses automatisch immer aus und wird nur nach Bedarf in den diversen Räumen tagsüber genutzt. 


Neuer EDV-Raum 

Der EDV-Raum der Schule wurde komplett neu ausgestattet. Die Internetverbindung ist fünfmal so schnell wie bisher.  
Betrieben werden die PCs mit USB-Lernsticks mit einer freien Software, die auf Kiosk-Modus eingestellt ist, sodass nach jedem Ausschalten alles auf den ursprünglichen Betriebsmodus zurückgesetzt wird. So kann garantiert werden, dass keinerlei Daten (wie Dokumente oder auch Suchverläufe) anderen Nutzern zugänglich sind und auch, dass die Leistungsfähigkeit der PCs 
performant bleibt. Außerdem erübrigt sich nun die Vergabe persönlicher Log-In-Daten an Schüler, was sich in der Vergangenheit oft als hinderlich im tatsächlichen Unterricht herausgestellt hat (z.B. wenn man seine Log-In-Daten vergessen hatte). 

Ab der 10. Klasse, in welcher der EDV-Unterricht stattfindet, gibt es die Möglichkeit, personalisierte Lernsticks anzuschaffen, auf denen die Schülerinnen und Schüler ihre Projekte speichern und daheim am PC oder Laptop weiter bearbeiten können. Diese können auch für andere 
Unterrichte genutzt werden, in denen an den PCs gearbeitet wird.

Termine

23.12.2021 - 07.01.2022
Weihnachtsferien


Weitere Termine werden bekannt gegeben.

box frame